Home » Presse » Pressemitteilungen » Pressearchiv » 02. April Karrierepl...

02. April Karriereplanung auf eigene Faust

 

Karriereplanung auf eigene Faust

 

  • Weltweite Monster-Umfrage zeigt: Nur knapp sechs Prozent der befragten Arbeitnehmer erhalten bei der Karriereplanung Unterstützung von ihrem Arbeitgeber
  • Fast drei Viertel der deutschen Angestellten sind auf sich allein gestellt

 

Eschborn, 02. April 2009 – Wer sich beruflich weiterentwickeln möchte, nimmt seine Karriereplanung am besten selbst in die Hand – das hat eine weltweite Umfrage des Online-Karriereportals Monster ergeben. Denn 78 Prozent der befragten Arbeitnehmer gaben an, von niemandem Hilfe in Sachen Karriere zu erhalten, und lediglich sechs Prozent werden von ihrem Chef oder Arbeitgeber unterstützt. Vor allem in Polen (86 Prozent) und Italien (84 Prozent) sowie Großbritannien (82 Prozent) und Kanada (82 Prozent) sind Arbeitnehmer bei ihrer Karriereplanung auf sich allein gestellt. In Deutschland geben knapp drei Viertel der Befragten an, ihre Karriere ohne Unterstützung voranzutreiben. Ganz im Gegentrend liegt Spanien: Dort sind weniger als die Hälfte der befragten Angestellten ganz auf sich allein gestellt.

Die Ergebnisse der Umfrage auf einen Blick:

Wer hilft Ihnen bei der Karriereplanung?

Mein Arbeitgeber/ mein Chef.

6% (1.439)

Familie und Freunde.

16% (4.096)

Niemand, das mache ich allein.

78% (19.807)

 

„Arbeitnehmer, die sich beruflich weiterentwickeln möchten, aber in ihrem Unternehmen keine klare Karriereperspektive aufgezeigt bekommen, wechseln eher den Arbeitgeber, um eine nächste Karrierestufe zu erklimmen. Daher sollten Arbeitgeber ihren hochqualifizierten Mitarbeitern und Leistungsträgern gezieltes Talent Management bieten, um sie so langfristig an das Unternehmen zu binden“, erklärt Marco Bertoli, Geschäftsführer Central Europe bei Monster Worldwide. “Monster unterstützt Karriereinteressierte mit einem breiten redaktionellen Angebot, professionellen Tipps und Experten-Foren rund um das Thema Karriere.“

Die Ergebnisse der aktuellen Monster-Umfrage zeigen, dass Arbeitnehmer in Polen und Frankreich am wenigsten Unterstützung von ihren Arbeitgebern bekommen – jeweils nur zu drei Prozent. In Deutschland bietet sich ein ähnliches Bild: hierzulande wird gerade mal vier Prozent der Angestellten von ihren Arbeitgebern bei der beruflichen Weiterentwicklung gefördert. Nur die Spanier (23 Prozent) scheinen beim Chef ausreichend Beistand für die Karriereplanung zu finden.

Immerhin spielt die Unterstützung durch Freunde und Bekannte eine nicht unwesentliche Rolle bei der eigenen Karriereplanung: An sie wenden sich im Durchschnitt 16 Prozent der weltweiten Umfrageteilnehmer - allen voran Spanier (29 Prozent) und Niederländer (24 Prozent) sowie Deutsche (23 Prozent) und Schweden (23 Prozent).

25.342 Arbeitnehmer in den USA, Kanada und Europa haben vom 2. März bis zum 13. März 2009 an der Umfrage teilgenommen. Das Karriereportal Monster führt in regelmäßigen Abständen Befragungen auf lokalen und globalen Webseiten des Unternehmens zu Themen rund um Arbeitsplatz und Karriere durch. Diese Befragungen sind nicht repräsentativ, sondern spiegeln die Meinung der Nutzer von Monster und jobpilot wider.

 

Über Monster Deutschland

Monster Deutschland (www.monster.de) ist ein führendes Karriere-Portal im Internet mit einem umfassenden Service- und Informationsprogramm rund um Beruf und Karriere. Das Unternehmen bringt Arbeitgeber und qualifizierte Arbeitskräfte auf allen Karrierestufen zusammen und bietet Jobsuchenden passgenaue Unterstützung für die individuelle Karriereplanung. Firmensitz der Monster Worldwide Deutschland GmbH ist Eschborn bei Frankfurt/Main. Die Monster Worldwide Deutschland GmbH ist ein Tochterunternehmen der Monster Worldwide Inc. mit Sitz in New York. Monster Worldwide ist seit 1994 ein weltweit führendes Portal für Online-Rekrutierung und unterstützt Menschen dabei, ihre Lebensziele zu verwirklichen. Monster Worldwide ist in Märkten in Europa, Nordamerika, Lateinamerika und Asien präsent. Monster Worldwide ist an der New York Stock Exchange gelistet (NYSE: MWW) und im Aktienindex S&P 500 notiert.

Ansprechpartner für die Medien:

Monster Worldwide Deutschland GmbH
Alexandra Güntzer
Tel.: 06196.99 92 -688; Fax: 06196.99 92 -922
E-Mail: alexandra.guentzer@monster.de  
           

PR-Agentur:

Weber Shandwick 
Claudia Russo/Sophie Moser
Tel.: 089.38 01 79-12/-42; Fax: 089.38 01 79-11
E-Mail: CRusso@webershandwick.com

           smoser@webershandwick.com



Special Note: Safe Harbor Statement Under the Private Securities Litigation Reform Act of 1995: Except for historical information contained herein, the statements made in this release constitute forward-looking statements within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933 and Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934. Such forward-looking statements involve certain risks and uncertainties, including statements regarding Monster Worldwide, Inc.’s strategic direction, prospects and future results. Certain factors, including factors outside of Monster Worldwide’s control, may cause actual results to differ materially from those contained in the forward-looking statements, including economic and other conditions in the markets in which Monster Worldwide operates, risks associated with acquisitions, competition, seasonality and the other risks discussed in Monster Worldwide’s Form 10-K and other filings made with the Securities and Exchange Commission, which discussions are incorporated in this release by reference.


©2011 Monster - Alle Rechte vorbehalten - U.S. Patent No. 5,832,497 - NYSE: MWW - V: 2019.1.0.6-324