Home » Presse » Pressemitteilungen » Studien & Umfragen » 03.02.32014 Umfrage:...

03.02.32014 Umfrage: Abschalten im Urlaub

Wann fängt der Urlaub richtig an?

• Aktuelle Monster-Umfrage macht deutlich: Mehrheit der deutschen Befragten braucht mehr als fünf Tage, um im Urlaub richtig abzuschalten
• Nur fünf Prozent gelingt dies bereits nach dem ersten Urlaubstag

Eschborn, 03. September 2014
– Die Sonne lacht vom wolkenlosen Himmel, das Meer glitzert und in der Ferne hört man das Wellenrauschen – die wohlverdiente Urlaubszeit hat begonnen. Was jetzt noch fehlt: einfach entspannen. Genau hier liegt allerdings häufig die Schwierigkeit, denn obwohl der Körper im Urlaub angekommen ist, mag der Kopf noch nicht so recht folgen. So kreisen die Gedanken weiter um Alltagsprobleme oder Arbeitsstress und lassen einen oftmals nicht zur Ruhe kommen.

Wie eine aktuelle Umfrage von Monster unter 1.531 Teilnehmern in Deutschland nun zeigt, kann die überwiegende Mehrheit der Befragten im Urlaub nur schwer oder sogar überhaupt nicht abschalten.

Die Ergebnisse aus Deutschland auf einen Blick:

Wie viele Tage brauchen Sie, um im Urlaub abschalten zu können?

1 Tag5%
2-3 Tage11%
4-5 Tage12%
Mehr als 5 Tage50%
Ich kann im Urlaub nie komplett abschalten22%

 
 
 
 
 



Die Hälfte der Umfrageteilnehmer braucht durchschnittlich mehr als fünf Tage, um den Kopf im Urlaub frei zu bekommen. 22 Prozent schaffen es gar nicht, in ihrer arbeitsfreien Zeit einfach einmal alle Alltagssorgen zu vergessen. Lediglich fünf Prozent können bereits nach dem ersten Urlaubstag komplett loslassen; 11 Prozent benötigen hierfür zwei bis drei Tage und zwölf Prozent gelingt dies in der Regel nach vier bis fünf Tagen.

Abschalten auch in Österreich und der Schweiz nicht so einfach
Neben der Befragung in Deutschland wurden auch Meinungsbilder – mit geringerer Teilnehmerzahl – in Österreich und der Schweiz eingeholt. Diese zeigen eine ähnliche Grundtendenz, wenn auch in etwas abgeschwächter Form.

In Österreich, ähnlich wie in Deutschland, können sich die meisten Befragten (36 Prozent) erst nach mehr als fünf Tagen gedanklich frei machen. Bei der Mehrzahl der Teilnehmer (26 Prozent) in der Schweiz dauert es vier bis fünf Tage, bis sich die Erholung einstellt. Knapp jeder sechste Österreicher (16 Prozent) und siebte Schweizer (14 Prozent) schafft es hingegen nicht, sich im Urlaub geistig von der Arbeit zu distanzieren.

Auszeiten effektiv nutzen
Während einige voller Tatendrang nach dem Urlaub an ihren Arbeitsplatz zurückkehren, nehmen andere ihre Arbeit nur sehr ungern wieder auf. Ein Urlaub kann der richtige Moment sein, um zu überlegen, ob man wirklich die passende Stelle hat. Damit die Suche nach einem neuen, besseren Job gelingt, hat Monster einige Tipps zusammengestellt.

1) Anmeldung zum Erfolg: Ein einfacher Schritt ist es, den aktuellen Lebenslauf in Jobportalen und auf Karriereseiten online zu stellen. So kann der richtige Arbeitgeber Sie im Netz leicht und schnell finden. Mit Services wie „Jobs per Mail“ von Monster erhalten Sie zudem täglich Updates zu den neuesten Stellenangeboten und bleiben immer auf dem Laufenden.

2) Das Bessere finden:
Verschaffen Sie sich einen Überblick vom Arbeitsmarkt. Denn zu sehen, welche beruflichen Möglichkeiten offen stehen, motiviert und inspiriert für die weitere Jobsuche. Außerdem hilft es, sich einen Zeitplan zu machen, um ein strukturiertes Vorgehen zu ermöglichen.

3) Stärken erkennen und vermitteln: Erstellen Sie eine Liste mit Ihren persönlichen Kenntnissen und Fähigkeiten, und bitten Sie auch Freunde oder Bekannte diese zu ergänzen. Nutzen Sie die Liste, um Ihre individuellen Stärken und Erfahrungen in der Bewerbung deutlich zu machen. So werden Recruiter aufmerksam.

4) Internetpräsenz überprüfen: Viele Arbeitgeber nutzen das Internet gezielt, um Informationen über potenzielle Bewerber zu finden. Daher ist es ratsam, die eigene Präsenz in sozialen Netzwerken oder auf anderen Internetseiten zu optimieren. Mit Netzwerk-Apps wie BeKnown von Monster können Sie zudem mühelos Ihr professionelles Netzwerk erweitern.

5) Dran bleiben: Fallen Sie nicht in gewohnte Muster zurück und arrangieren sich mit einer unliebsamen Situation, sondern steuern Sie aktiv gegen. Ein Arbeitsplatz, an den Sie nach Ihrem nächsten Urlaub gerne zurückkehren, ist die Mühe wert.

Methode der Monster-Umfrage
1.531 Arbeitnehmer aus Deutschland haben vom 14. Juli bis 3. August 2014 an der Online-Umfrage teilgenommen (Teilnehmer Österreich: 109, Schweiz: 90). Bei der Auswertung wurde nur eine Stimme pro User berücksichtigt. Das Karriereportal Monster führt in regelmäßigen Abständen Befragungen auf lokalen und globalen Webseiten des Unternehmens zu Themen rund um Arbeitsplatz und Karriere durch. Diese Befragungen sind nicht repräsentativ, sondern spiegeln die Meinung der Nutzer von Monster wider.
©2011 Monster - Alle Rechte vorbehalten - U.S. Patent No. 5,832,497 - NYSE: MWW - V: 2019.3.0.19-313