Home » Presse » Pressemitteilungen » Produkte & Service » 07.03.2012 Mittagspa...

07.03.2012 Mittagspause: Für fast ein Drittel der Arbeitnehmer ist sie gegessen

    Monster Umfrage mit weltweit über 10.000 Teilnehmern

    Knapp die Hälfte der befragten Arbeitnehmer macht nur 15 Minuten oder gar keine Mittagspause

Eschborn, 7. März 2012 - Während sich in den USA die Frage nach dem richtigen Bewerbungsbild gar nicht erst stellt – Stichwort Anonyme Bewerbung – gehört es in Deutschland neben einem lückenlosen Lebenslauf und guten Zeugnissen zur vollständigen Bewerbung unbedingt dazu: Seriös, sympathisch, selbstbewusst und nebenbei auch noch kompetent sollte der Bewerber wirken, denn: Der erste Eindruck zählt! Eine Nutzer-Umfrage des bekanntesten privaten deutschen Karriereportals* Monster zeigt, dass 55 Prozent der Befragten das Bewerbungsfoto für sehr wichtig halten. Nur 18 Prozent meinen, es käme eher auf die Qualifikation des Bewerbers als auf das Foto an, wohingegen 27 Prozent ein Bild in der Bewerbungsmappe unnötig finden.

Die Ergebnisse der Umfrage auf einen Blick:
Wie würden Sie Ihre typische Mittagspause beschreiben?

Ich esse während der Arbeit./Ich mache keine Pause.  

30%

Ich mache 15 Minuten Pause.

18%

Ich mache richtig Pause für mindestens 30 bis 45 Minuten.

34%

Ich mache eine volle Stunde Pause.

18% 

 

Befragte in Großbritannien scheinen am stärksten unter Zeitdruck zu leiden: Fast die Hälfte (45 Prozent) macht keine Mittagspause oder isst während der Arbeit. In den USA sind es 38 Prozent, dicht gefolgt von Kanada mit 32 Prozent. Ganz anders sieht es in Schweden aus. Vergleichsweise geringe elf Prozent essen hier während der Arbeit oder lassen die Pause entfallen. Fast die Hälfte der befragten Schweden nimmt sich 30 bis 45 Minuten Zeit zum Essen. Ganz ähnlich antworteten auch die Umfrageteilnehmer aus Mexiko.

"Der Wunsch besonders engagiert zu wirken, kann ein Grund dafür sein, dass Arbeitnehmer ihre Mittagspause ausfallen lassen", sagt Elke Guhl, Vice President Marketing Central Europe bei Monster. "Die Grenze zwischen Privat- und Berufsleben wird immer unschärfer. Technologische Fortschritte machen es möglich, immer und überall Zugriff auf Arbeitsunterlagen zu haben. Studien belegen jedoch, dass regelmäßige Pausen die Produktivität und Leistung steigern und Burnout vorbeugen. Anstatt durch lange Präsenzzeiten am Arbeitsplatz sollte man sein Engagement durch das Erreichen von Produktivitätszielen zeigen, die man gemeinsam mit seinem Vorgesetzten festlegt."

Deutsche (28 Prozent) und französische (32 Prozent) Befragte machen übrigens am ehesten eine volle Stunde Mittagspause. Das kann darauf zurückgeführt werden, dass das Mittagsessen – zumindest traditionell betrachtet – in Deutschland als Hauptmahlzeit angesehen wird. Auch 23 Prozent der Spanier nehmen sich eine ganze Stunde Zeit für ihre Siesta.

10.646 Arbeitnehmer weltweit haben vom 2. bis 16. Januar 2012 an der Online-Umfrage teilgenommen. Es wurde nur eine Stimme pro Nutzer bei der Auswertung berücksichtigt. Das Karriereportal Monster führt in regelmäßigen Abständen Befragungen auf lokalen und globalen Webseiten des Unternehmens zu Themen rund um Arbeitsplatz und Karriere durch. Diese Befragungen sind nicht repräsentativ, sondern spiegeln die Meinung der Nutzer von Monster wider.

Über Monster Deutschland

Monster Deutschland (www.monster.de) ist das bekannteste private Online-Karriereportal in Deutschland* mit einem umfassenden Service- und Informationsprogramm rund um Beruf und Karriere. Das Unternehmen bringt Arbeitgeber und qualifizierte Arbeitskräfte auf allen Karrierestufen zusammen und bietet Jobsuchenden passgenaue Unterstützung für die individuelle Karriereplanung. Firmensitz der Monster Worldwide Deutschland GmbH ist Eschborn bei Frankfurt/Main. Die Monster Worldwide Deutschland GmbH ist ein Tochterunternehmen der Monster Worldwide Inc. mit Sitz in New York. Monster Worldwide ist seit 1994 ein weltweit führendes Portal für Online-Rekrutierung und unterstützt Menschen dabei, ihre Lebensziele zu verwirklichen. Monster Worldwide ist in Märkten in Europa, Nordamerika, Lateinamerika und Asien präsent. Monster Worldwide ist an der New York Stock Exchange gelistet (NYSE: MWW) und im Aktienindex S&P 500 notiert.

*Nielsen Befragung – Juli 2011

Ansprechpartner für die Medien:

Monster Worldwide Deutschland GmbH
Dr. Katrin Luzar
Tel.: 06196.99 92 -688; Fax: 06196.99 92 -922
E-Mail : katrin.luzar@monster.de

Anne Seeanner
Tel.: 06196.99 92 -626; Fax: 06196.99 92 -922
E-Mail : anne.seeanner@monster.de

Special Note: Safe Harbor Statement Under the Private Securities Litigation Reform Act of 1995: Except for historical information contained herein, the statements made in this release constitute forward-looking statements within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933 and Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934. Such forward-looking statements involve certain risks and uncertainties, including statements regarding Monster Worldwide, Inc.'s strategic direction, prospects and future results. Certain factors, including factors outside of Monster Worldwide's control, may cause actual results to differ materially from those contained in the forward-looking statements, including economic and other conditions in the markets in which Monster Worldwide operates, risks associated with acquisitions, competition, seasonality and the other risks discussed in Monster Worldwide's Form 10-K and other filings made with the Securities and Exchange Commission, which discussions are incorporated in this release by reference.

 

©2011 Monster - Alle Rechte vorbehalten - U.S. Patent No. 5,832,497 - NYSE: MWW - V: 2019.17.0.44-312